Ein weiteres Merkmal ist die überaus realistische Darstellung der Persönlichkeiten, die manchmal sogar bis zur Karikatur übertreibt; die traditionelle Kunst war eher idealisierend. 1831 schlug Rex Engelbach als Erster eine Identifikation der Mumie mit Semenchkare vor, einem Nachfolger Echnatons über den wenig bekannt ist und der in diesem Fall ein älterer Bruder Tutanchamuns gewesen sein könnte.[24]. In gebildeten Kreisen galten alle übrigen Götter nur als seine Erscheinungsformen. wurde unter dem Thronnamen Nefer-cheperu-Re, Wa-en-Re (bedeutet „Schön sind die Gestalten des Re, der Einzige des Re“, Beiname Anch em Maat („der von der Maat lebt“) und somit mit Bezug auf den Gott Re und die Göttin Maat) gekrönt. Im Dezember 2012 wurde bekannt, dass eine Inschrift in einem Steinbruch bei Dair al-Berscha, nördlich Amarnas, gefunden wurde, in der Nofretete als die herrschende Königin genannt wird. Aus diesem Grund wurde er offenbar Opfer der in der ägyptischen Kultur üblichen damnatio memoriae ("Tilgung des Gedenkens")[18], sodass er bis zur Entdeckung seines Grabes in Vergessenheit geriet. Außenpolitisch soll Echnaton durch Ablehnung militärischer Hilfe für die von den Hethitern bedrohten ägyptischen Verbündeten den Verlust mehrerer ägyptischer Protektorate im Norden bewirkt haben. Die nachfolgenden Pharaonen ab Haremhab taten alles, um die Spuren des häretischen Pharaos auszulöschen, so dass man sehr wenige Kenntnisse über diese Periode hat. Auf Reliefs in Amarna tritt die Königin fast schon obligatorisch neben dem Pharao auf: Beide beten etwa gemeinsam zu Aton, der Sonne. In seiner Jugendzeit in Auftrag gegeben, stellen sie einen Bezug zu der Triade der Ursprungs-Schöpfergötter Atum, Schu und Tefnut her und symbolisieren damit eine von ihm beabsichtigte Rückkehr zu den Fundamenten der ägyptischen Götterwelt. Echnaton (Geburtsname Amenophis IV. Im selben Regierungsjahr ließ Echnaton auch im Bereich des Karnak-Tempels östlich des Amun-Bezirkes ein Aton-Heiligtum erbauen.[8]. 9,95€ 5 Der Pharao und seine Frau wurden damit wieder wie in alten Zeiten die Repräsentanten dieses Gottes auf Erden, der keiner Priesterkaste bedurfte. Zusammen mit den Hethitern eroberte er Nija und drang gegen die Stadt Tunip vor. "Diese radikale Einschränkung der Beziehung", so Christian Bayer, "das ist das Neue". Vor genau 100 Jahren fanden deutsche Forscher die berühmte Büste im ägyptischen Tell el-Amarna – und brachten sie nach Berlin, wo die schöne Königin zum Publikumsmagneten wurde. Reeves sieht in WV25 im Tal der Könige (Westtal) ein früh begonnenes, unvollendetes Grab für Echnaton. (Helck) oder 1353–1336 v. Chr. So ist die Straße von der Residenz zum Tempel besonders breit, um in Anlehnung an die Sonnenfahrt die Fahrt des Königs im Streitwagen zu ermöglichen. "Damit gehörte Letzterer nun viel enger zur himmlischen Götterwelt als zuvor", so der Amarnaexperte Christian E. Loeben vom Museum August Kestner in Hannover. Ob er zunächst Mitregent in den letzten Regierungsjahren seines Vaters war, ist in der ägyptologischen Wissenschaft stark umstritten, wird in den letzten Jahren jedoch eher abgelehnt. Nofretete als Hauptfrau des Pharaos wurde zu einer Art Mitregentin gemacht und zumindest mit den pharaonischen Machtsymbolen ausgestattet. die offizielle Übergabe Achetatons. Chr., 1340–1324 v. Chr. Als Gegenbild einer idyllischen Gemeinschaft wird die Herrschaft von Echnaton auch als „die schwarze Periode in der Geschichte Altägyptens“ bezeichnet. Flettner-Rotoren | Rotierende Segel beleben die windbetriebene Schifffahrt, Künstliche Intelligenz | TL;DR – diese KI fasst Forschungsarbeiten in einem Satz zusammen, Satellitenstart | »Sentinel 6«, Wächter der Meere, KI im Kino | Wie Deepfakes Hollywood revolutionieren könnten, Bionik | Zweischicht-Gel kühlt ohne Strom, Coronavirus | Künstliche Intelligenz gegen Covid-19, Gesichtsrekonstruktion | Das wahre Antlitz der Kindermumie, Altes Ägypten | Einer der drei Funde aus der Cheops-Pyramide aufgetaucht, Scheich Bedreddin | Die Rebellion der Derwische, Archäologie | Chinas Venedig der Steinzeit, Sitting Bull | Sein Name selbst ist machtvoll. Die Büste zurückzugeben, hält sie überdies für keine sinnvolle Option. Jahrhundert v. Chr. ; 3: Echnaton in der Oper.) Sie haben Fragen oder Probleme mit Ihrem Login oder Abonnement? immer bedeutender geworden, der letzte Gedenkskarabäus (der sogenannte Lustsee-Skarabäus) aus dem 11. Um das junge Alter der Mumie aus KV55 zu erklären wurde ein Computertomographie-Scan durchgeführt und das Todesalter der Mumie auf 35-45 Jahre festgelegt. Der Untergang einer Familie. Novemberjul./ 9. Das Herzstück von Echnatons Atonkult war jedoch der von ihm verfasste Sonnenhymnus. Antigen-Tests | Schnell einen Corona-Test zum Fest? Jahr des Königs erwähnt eine Barke mit dem Namen Leuchtender Aton[42]. Kija dürfte wohl jene Person sein, welche für die Dahamunzu-Affäre verantwortlich zeichnet, indem sie, zwecks Festigung ihrer prekären Stellung am ägyptischen Hof, den Hethiterkönig um einen seiner Söhne als Gemahl und zukünftigen König für Ägypten bat. Und nun weint Deine Stadt Tunip und ihre Tränen fließen, und es gibt keine Hilfe für uns. Selbstverständlich ist jeder Echnaton sonnengott rund um die Uhr auf Amazon im Lager verfügbar und direkt lieferbar. und Teje seien, sowie die Eltern Tutanchamuns. Darin preist der König die allumfassende Schöpfungskraft seines einzigen Gottes, der nicht nur Ägypten "mit seiner Liebe erfüllt", sondern auch alle Fremdländer mit seinen Strahlen erreicht. Zum Hintergrund: Sie ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Berlins: die bunte Büste der Nofretete. Spätestens unter dem jungen Pharao Tutanchamun war die Kehrtwende beschlossene Sache. Doch sind diese Briefe eher die Ausnahme und stammen vom Beginn seiner Regierungszeit, als Teje für die Nachbarstaaten schon eine bekannte Größe war und man den neuen Herrscher im Ausland noch nicht einordnen konnte. nannte sich seit seinen Glaubensreformen Echnaton und änderte damit nur seinen Geburtsnamen. Das letztere Ergebnis führte schnell zu Widerspruch seitens mehrerer Experten. Falls Sie schon Kunde bei uns sind, melden Sie sich bitte hier mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an. Sie können unsere Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Regierungsjahr, andere Quellen das 14. Hierin folgte er dem Beispiel seines Vaters, der ebenfalls eine neue Residenz in Malkata gegründet hatte. Der Kult dieser Ursprungsgötter war verdrängt worden durch die Verehrung ihrer Nachkommen; jedoch machte Echnaton durch die Rückkehr zu den ersten drei Göttern die Kulte anderer Götter weniger bedeutend. Eine nachweislich korrekte Aussprache des Neuägyptischen gibt es nicht, wegen des Fehlens einer genauen Überlieferung der Vokalität. Sigmund Freud etwa betrachtet in seiner Altersstudie „Der Mann Moses und die monotheistische Religion“ den jüdischen Monotheismus als das über Moses vermittelte Erbe der Religion Echnatons. Diese Seite wurde zuletzt am 10. In der Wissenschaft existieren mehrere Theorien hinsichtlich der Tragweite dieser politisch-religiösen Entscheidungen: Die meisten Ägyptologen bewerten Echnatons Religion als kurze Epoche eines Henotheismus, der jedoch einen entscheidenden Einschnitt in den Polytheismus darstellte. [31] In diesem Fall müsste es sich um Echnatons Tochter Anchesenamun handeln, da keine weitere Königin Tutanchamuns bekannt ist. Zunächst scheint es zwischen der Königinwitwe Kija, die ausländischer Abstammung war und vermutlich mit der Mitanni-Prinzessin Taduchepa identisch ist, die Echnaton aus dem Harem seines Vaters Amenophis III. Die hier gefundenen Kolossalstatuen geben einen Hinweis auf Echnatons religions-politische Entwicklung. in den Ruinen der Stadt Amarna etwa 300 in babylonischer Keilschrift verfasste Schrifttafeln gefunden: die außenpolitische Korrespondenz Echnatons und seiner Nachfolger. Regierungsjahr von Echnaton an. Covid-19 | Wie wirken die Corona-Impfstoffe? Sie können unsere Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Jahr seiner Regierung und wurde wohl zunächst in der neuen Königsgruft von Amarna bestattet. Im 8. In allen offiziellen Darstellungen wird lediglich der Thronname erwähnt. übernommen hatte, und seiner ältesten Tochter Meritaton zum Kampf um den Thron gekommen sein. Ob Echnaton außenpolitische Dinge nicht interessierten und stattdessen seine Mutter Teje sich darum kümmerte, ist umstritten; als Argument hierfür lassen sich Briefe anführen, die ausdrücklich an Teje und nicht an Echnaton gerichtet sind. Der Vater war der Wegbereiter für die Glaubensrevolution seines Sohns, der später Namen und Darstellungen des Gottes Amun systematisch auslöschen ließ. Auch wenn nach Echnaton eine Rückkehr zu den alten Verhältnissen erfolgte, so blieb doch vieles erhalten. Eine von Anfang an umstrittene und mittlerweile überholte Theorie besagt, dass Nofretete entgegen allen bisherigen Annahmen Echnaton überlebt hat und nach ihm unter dem Namen Semenchkare den Thron bestieg. "Sie wurden teilweise durch den Alltag des Königs und seiner Familie ersetzt: Löschte Echnaton seinen Durst, entsprach das einem Trankopfer an Aton.". Er starb im 17. Komplexes Gefüge, in Jahrmillionen optimiert: Die Anatomie des Körpers gibt Rätsel auf - und liefert Lösungen für technische Probleme. Das Volk selbst durfte nicht zum Gott direkt beten, sondern musste den Pharao und seine Frau als Fürbitter nehmen. Sein Sohn und Nachfolger ging jedoch noch einen Schritt weiter: Er baute in seinem 6. Beim heutigen Tell el-Amarna gründete er Achet-Aton. Die Bildhauer rühmen sich, dass sie von dem Pharao selbst in der Ausführung des neuen Stils unterwiesen wurden; auch die Pläne der Stadt Achet-Aton sollen auf ihn zurückgehen. Der Herrschaft von Echnaton und seiner Großen königlichen Gemahlin Nofretete („die Schöne ist gekommen“) wurde oftmals eine Liebe zur Kunst und Spiritualität nachgesagt. Man spricht Echnaton auch dichterisches Talent zu (siehe Aton-Hymnus). Nofretete (Aussprache: [nɔfʁəˈteːtə]) (in anderen Sprachen meist „Nefertiti“, ägyptisch Nfr.t-jy.tj, ursprüngliche Aussprache etwa Nafteta ) war die Hauptgemahlin (Große königliche Gemahlin) des Königs (Pharaos) Echnaton (Amenophis IV.) Abdi-Aschirta und sein Sohn und Nachfolger Aziru herrschten seit längerer Zeit am oberen Orontes über das Reich der Amurriter. Die Hilferufe aus dieser Region führten nur zu halbherzigen und erfolglosen Maßnahmen durch den Herrscher in Achet-Aton. Nr. Wohl aufgrund des ursprünglich für eine Frau hergestellten Sarges, der für weibliche Begräbnisse typischen Armhaltung und den bereits zerfallenen männlichen Geschlechtsteilen wurde die Mumie zuerst für eine Frau gehalten. Selbst wenn das Volk sich kurzfristig Aton zuwandte, so hatte es doch nie aufgehört, die alten Götter zu verehren. Durch einen glücklichen Zufall wurden 1885 (n. Als Borchardt die Büste fand, war nur wenig über Nofretete bekannt. ); Amenophis; Nefer-cheperu-Re; Ach-an-Jati; Akenaten, Pharao des alten Ägyptens während des neuen Reiches, 18. Seine Nachfolger wandten sich Schritt für Schritt wieder den alten Göttern zu, ließen deren vernachlässigte Tempel erneuern und zerstörte Bildnisse restaurieren. Noch während der Regierung seines Vaters, Amenophis III. Daher ließ Echnaton riesige Höfe bauen und füllte sie mit Altären. Zur Einweihung der neuen Hauptstadt Achet-Aton erschien eine hethitische Delegation mit Geschenken. Echnaton markierte allerdings einen gewichtigen Unterschied zur Götterwelt vor der Amarnazeit: Nur durch ihn könnten die Menschen zu Aton durchdringen. Heute wissen Ägyptologen mehr, selbst wenn vieles noch im Dunkeln liegt. Schließlich wählte er jedoch einen anderen Ort aus, 400 km nördlich von der ehemaligen Hauptstadt Theben, stromabwärts auf einer am Ostufer des Nils von Felsformationen umgebenen, größeren Sandfläche in Mittelägypten. Hintergrund war die Ernennung des zuvor gleichrangigen Abi Milki zum Gouverneur für die gesamte Region. Ritter | Ihr letzter Kampf gegen den Ewigen Frieden, Douglas Adams | Die Geheimnisse der Zahl 42, Topologie | Axiome, Wanderschaft und Schwarzwälder Kirschtorte, Wahrscheinlichkeit | Eine Logikfalle in der Gameshow, Künstliche Intelligenz | Neuronale Netze lösen symbolische Mathematik, Reproduktionszahl | Warum es noch keinen neuen Corona-Lockdown gibt, 20 Jahre Millennium-Probleme | Die hartnäckige Vermutung von Hodge. Später wurde sie sogar in den Felsengräbern von Amarna zusammen mit Echnaton mehrfach in einer Art abgebildet, dass Forscher sogar eine dominante Mitregentschaft von Nofretete in den späten Regierungsjahren von Echnaton annehmen. Als Pharao einer religiösen Reformation, deren Vorbild u. a. in der Welt der Hirten im Osten, etwa der Midianiter, vermutet wird, und einer Kulturrevolution hat Echnaton jedoch die letzten folgerichtigen Schritte einer Tendenz vollzogen, die bereits während der Herrschaft seines Vaters Amenophis III. Die starke Position der Frau im alten Ägypten wurde unter Echnaton noch gesteigert. Mittlerweile wird aber von der seriösen Forschung nicht mehr in Frage gestellt, dass Nofretete einige Jahre vor Echnaton verstarb. Damit galt die Mumie u. a. Smith, Gaston Maspero und Arthur Weigall als Echnaton. Manches Mal ist Nofretete aber auch ohne den König, nur mit einer ihrer sechs Töchter zu sehen. Darin fand man Grabbeigaben mit den Namen verschiedener Personen und eine Mumie aus der Zeit der späten 18. Simyra wurde zerstört, der ägyptische Gesandte erschlagen. In seiner eigenen Stadt existierten (allerdings nur im häuslichen Bereich) weiterhin und mit Kenntnis des Pharaos eine Vielzahl von anderen Göttern.[11]. Die Tempel wurden – in Rückbesinnung auf die Sonnentempel der 6. ), an diesem Ort seine neue Hauptstadt Achetaton (Horizont des Aton) in der Nähe des heutigen Amarna zu gründen: „Ich errichte Achetaton für Aton, meinen Vater, an diesem Platz...Ich überschreite die südliche Stele von Achetaton nicht nach Süden, ich werde die nördliche Stele von Achetaton nicht nach Norden überschreiten, um dort Achetaton zu erbauen. auch Jan Assmanns Theorie vom „kulturellen Gedächtnis“, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Echnaton&oldid=206414335, Person als Namensgeber für einen Asteroiden, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, Amenhotep (IV. Sie wurde aufgeschrieben am 15. Bei den Ägyptern sorgt dies seit Jahrzehnten schon für einigen Unmut. Der verstorbene König in der Mitte hat das erwachsene Tut-Gesicht aus Phase II. Dieser Artikel behandelt den Pharao Echnaton. Nach fünf Jahren auf dem Thron, zog Echnaton fort von Theben. Die in Berlin lehrende Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy nahm den schwelenden Zwist zum Anlass, Archive nach Dokumenten jener Zeit zu durchforsten. Eine Anordnung von Echnaton konnte jedoch nicht nachgewiesen werden. Diese wurde als mögliche Mutter der stillgeborenen Föten aus Tutanchamuns Grab identifiziert. Rimbaud, Aachen 2013, ISBN 978-3-89086-453-2 (enthält: Kapitel 1: Echnaton als Künstler; 2: Der Sonnengesang des Echnaton. Echnaton hatte ursprünglich ein Grab bei Amarna für sich und seine Familie errichten lassen (Amarna Grab 26). [21][22] Grafton Elliot Smith untersuchte die Mumie einige Monate später und identifizierte einen jungen Mann von etwa 25 Jahren mit ungewöhnlich breiten Hüften und einer ungewöhnlichen Kopfform, möglicherweise einem Hydrocephalus geschuldet. Doch seit ihrer Auffindung sorgte das Bildnis auch für Verstimmungen. Künftige Königsgräber wurden ohne Knickachse angelegt und gerade, damit die Sonnenstrahlen direkt einfallen konnten. Mehr als 60 Schreiben des Rib-Addi mit der Bitte um Hilfe sind in Amarna gefunden worden. [24] Tag des Dritten Monats der Überschwemmungsjahreszeit des 16. Cyril Aldred). Jahrestag ihrer Entdeckung rollt epoc, das Magazin für Archäologie, Geschichte und Kultur, die Geschichte der Schönen auf und beleuchtet ihren nicht weniger berühmten Gemahl Echnaton, der vor mehr als 3300 Jahren die alten Götter des Nillandes vom Thron stieß und Aton, die Sonne selbst, zum einzigen Gott Ägyptens erhob. Es wird vermutet, dass Echnaton an einer hormonellen Störung, in der Medizin als Akromegalie[43] bekannt, litt. Peret IV (5. Die dritte Zeile beginnt mit den Worten „Große Königliche Gemahlin, seine Geliebte, Herrin der Beiden Länder, Neferneferuaton Nefertiti“.[19]. Eine Untersuchung des Grabes brachte Fragmente des Sarkophages und einige Hinweise auf die Grabausstattung zutage. Im Januar 1907 wurde im Tal der Könige von Edward Russell Ayrton das nun als KV55 bekannte Grab gefunden. Sie ließen sich selbst wie Götter anbeten und bildeten nach Aussagen von Ägyptologen zusammen mit dem Gott Aton eine Art Dreifaltigkeit, was den orientalischen Religionen des Zweistromlandes näher kommt.

Ausflug Mit Hund Ans Wasser, Hintertux Straße Gesperrt, Café Huber Simonswald, The Roof Escape Room Frankfurt, Bewerbung Elternzeit Muster, Freizeitgrundstück Pachten Bayern, Bowling Moers Preise, Chalet Michelle Riederalp, Aja Resort Travemünde, Fitness - Online, Hotel Strauss Hof Speisekarte, Shanghai Electric Band, Haus Mieten Schleswig-holstein Alleinlage,